Unternehmerinnen und Unternehmer werden bestätigen: Nachhaltiger Unternehmenserfolg ist abhängig von der Gesundheit und folglich der Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden. Umso wichtiger ist es, sich mit der arbeitsmedizinischen Vorsorge auseinanderzusetzen. Für Arbeitnehmende, die den Großteil ihrer Arbeit im Freien ausüben, gibt es seit dem 12. Juli 2019 eine neue Angebotsvorsorge in der ArbMedVV. Sie beschäftigt sich mit der Belastung durch natürliche UV-Strahlung. Unternehmen sollten dieser Neuerung zwingend Beachtung schenken. Denn: Durch natürliche UV-Strahlung verursachte Hautkrebserkrankungen sind zur zweithäufigsten entschädigten Berufskrankheit in Deutschland geworden.

Wissenschaftlich belegt: die Gefahr natürlicher UV-Strahlung

Vergangenes Jahr hatte der Ausschuss für Arbeitsmedizin (AfAMed) dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) einstimmig empfohlen, einen Vorsorgeanlass zum Schutz vor natürlichem UV-Licht in die ArbMedVV aufzunehmen. Kurios: Während in der ArbMedVV zwar Grenzwerte und Empfehlungen zur Vorsorge von Erkrankungen, die durch künstliche UV-Strahlung verursacht werden, zu finden sind, gab es dort bisher keine Empfehlungen zur Prävention von Erkrankungen durch natürliche UV-Strahlung. Medizinerinnen und Mediziner bestätigen, dass gezielte Vorsorgemaßnahmen dabei helfen können, Krebserkrankungen zu vermeiden. „Wir von der WENZA EWIV begrüßen die Entscheidung des Bundesrats, einen Passus zur Gefährdung durch natürliches UV-Licht in die ArbMedVV zu integrieren“, sagt Elke Schwirz, Geschäftsführerin der WENZA EWIV.

Wir können helfen!

Die WENZA EWIV bedient alle Facetten der Arbeitsmedizin und ist über gesetzliche Neuerungen stets informiert. Für seine Kundinnen und Kunden stellt die WENZA EWIV betriebsärztliche Betreuung und regelmäßige Check-ups. Das Unternehmen entwirft arbeitsmedizinische Maßnahmen, die auf die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen abzielen.

Die Leistungen im Überblick:

  • Betriebsärztliche Betreuung, Betriebsarzt
  • Regelmäßige Check-Ups und Informationsmodule
  • Professionelle Beratung in allen Bereichen der Arbeitsmedizin und des Gesundheitsschutzes
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Begleitung bei der Einführung neuer Arbeitsverfahren
  • Unterstützung bei der Gestaltung neuer Arbeitsplätze
  • Hilfe beim betrieblichen Eingliederungs-Management (BEM)

„Unsere Betriebsärztinnen und -ärzte sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Arbeitsmedizin können Unternehmen dabei helfen, Maßnahmen zu treffen, die das Risiko einer Erkrankung durch UV-Licht maßgeblich verringern“.

Möchten Sie mehr erfahren? Sprechen Sie uns gerne an!

Weitere Beiträge