Alle Jahre wieder: Grippeschutzimpfung – ja oder nein?

Jedes Jahr im Herbst stellen sich viele Menschen die Frage, ob sie sich einer Grippeschutzimpfung unterziehen sollen oder nicht. Der idealste Zeitpunkt für die Schutzimpfung ist im Oktober oder November. Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitenden in diesem Zeitraum die Schutzimpfung …

Impfungen – wichtiger Bestandteil der arbeitsmedizinischen Vorsorge

Nach dem Arbeitsschutzgesetz muss jede Arbeitgeberin und jeder Arbeitgeber arbeitsbedingte Gefährdungen seiner Mitarbeitenden ermitteln und dokumentieren. Aus diesen betriebsspezifischen Gefährdungen ergeben sich wiederum Schutzmaßnahmen, die Unternehmen für seine Mitarbeitenden festlegen muss. Auch Impfungen können zu diesen persönlichen Schutzmaßnahmen gehören. Impfung …

Erholsamer Schlaf trotz Nacht- und Schichtarbeit

Sechs Millionen Menschen arbeiten in Deutschland in Schichtsystemen. Das bedeutet: Sie leben gegen die innere Uhr. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass die Arbeit im Nacht- und Schichtdienst ein gesundheitliches Risiko darstellen kann. „Eine gute Organisation der Schichtpläne kann die Risiken …

Stress im Arbeitsalltag: Warnsignale erkennen und ernstnehmen

Es beginnt mit Schlafstörungen und Kopfschmerzen und kann in psychischen Erkrankungen wie einem Burn-out enden: Stress im Arbeitsalltag ist ernst zu nehmen. Laut einer aktuellen Umfrage der ManpowerGroup leiden 47 Prozent der deutschen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer regelmäßig unter solchen jobbedingten …

Betriebliche Gesundheitsförderung bei Teilzeit und befristeter Beschäftigung

Zeitarbeit, Minijob, Projekt-Vertrag: Ein Fünftel aller Erwerbstätigen in Deutschland hat keine unbefristete Vollzeitstelle. Das berichtet die Initiative für Gesundheit und Arbeit (iga) in ihrer aktuellen Pressemitteilung. Für die betriebliche Gesundheitsförderung sei diese Gruppe von Beschäftigten aus verschiedenen Gründen schwer zu …

Psychische Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Immer mehr psychische Erkrankungen Schnelle Arbeitsabläufe, wie sie heute üblich sind, erfordern u.a. eine gute Anpassungsfähigkeit. Die Digitalisierung und neue Arbeitszeitmodelle führen dazu, dass die Grenzen zwischen Privatem und Beruflichem verschwimmen. Der Druck nimmt zu, die Selbstbestimmung über das eigene …

Arbeit im Freien: Erweiterung der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV)

Unternehmerinnen und Unternehmer werden bestätigen: Nachhaltiger Unternehmenserfolg ist abhängig von der Gesundheit und folglich der Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden. Umso wichtiger ist es, sich mit der arbeitsmedizinischen Vorsorge auseinanderzusetzen. Für Arbeitnehmende, die den Großteil ihrer Arbeit im Freien ausüben, gibt es …

Richtlinien der Guten Herstellungspraxis (GMP) einhalten: die WENZA EWIV unterstützt Sie dabei

Die Richtlinien der Guten Herstellungspraxis – auf Englisch „Good Manufacturing Practice“, kurz GMP – sollten Unternehmerinnen und Unternehmern ein Begriff sein, die in der Pharma- oder Lebensmittelindustrie tätig sind. Unter GPM versteht man Richtlinien zur Qualitätssicherung der Abläufe und der …

Hauterkrankungen sind die am häufigsten gemeldeten Berufserkrankungen

Der TÜV Rheinland berichtet in einer aktuellen Pressemitteilung, dass Hauterkrankungen den größten Teil der bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gemeldeten Berufserkrankungen ausmachen. „Häufigste Krankheitsbilder sind durch Feuchtarbeit ausgelöste Handekzeme, Kontaktallergien und seit 2015 auch durch UV-Strahlung verursachter heller Hautkrebs“ …