Es ist kein Geheimnis, dass die Digitalisierung und der demografische Wandel unmittelbare Auswirkungen auf unsere Arbeitswelt haben. „Damit verändern sich auch die Anforderungen an die betriebliche Prävention“, weiß Kent Schwirz, Präsident der WENZA EWIV. „Zwar gilt es nach wie vor, Unfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden, doch ist der Ansatz des Arbeitsschutzes seit Längerem deutlich breiter geworden“, bestätigt auch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in ihrer jüngst veröffentlichten Studie „Arbeitswelt im Wandel“. Genau deshalb ist es wichtig, dass sich Unternehmen intensiv mit den Themen auseinandersetzen, neue Trends zu Sicherheit und Gesundheit erkennen und entsprechend agieren. Und genau dabei unterstützt die WENZA EWIV. „Damit sich unsere Kundinnen und Kunden auf das Wesentliche konzentrieren können – ihr Geschäft“, erklärt Schwirz.

Studie „Arbeitswelt im Wandel“

Die Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz (BAuA) beleuchtet die wichtigsten Aspekte der heutigen Arbeitswelt. In der zur Studie erschienenen Pressemitteilung heißt es, die Studie verfolge verschiedene Ziele. Fakten und Entwicklungen werden kurz und knapp für die Praktiker des Arbeitsschutzes nachgezeichnet. Das helfe zum einen bei der schnellen Suche nach überzeugenden Argumenten ebenso wie beim Nachdenken über zukünftige Entwicklungen im Betrieb. Und weiter: „Arbeitswelt im Wandel informiert außerdem einfach und verständlich über die Themen Berufskrankheiten, Arbeitsbedingungen und Arbeitsunfähigkeit.“ So zeigen die Ergebnisse unter anderem, dass die Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit in den letzten Jahren stetig angestiegen sind. Wie Unternehmen auf diesen Trend reagieren können, dabei können die Profis der WENZA EWIV helfen: „Wir haben hier kein Patentrezept, sondern entwickeln individuell auf das Unternehmen zugeschnittene Maßnahmen, um beispielsweise den Krankheitsstand zu sinken“, sagt Kent Schwirz.

Möchten Sie mehr erfahren? Die Profis der WENZA EWIV stehen Ihnen gerne Rede und Antwort. Sprechen Sie uns einfach an!

Erstmal einlesen? Die Broschüre „Arbeitswelt im Wandel – Ausgabe 2019“ kann im PDF-Format auf der Site der BAuA unter Publikationen heruntergeladen werden.

Weitere Beiträge