Psychische Gefährdungen minimieren im WINTER-SPEZIAL der WENZA EWIV

Aus den Gesundheitsberichten der Krankenkassen geht eindeutig hervor, dass Krankschreibungen aufgrund psychischer Diagnosen kontinuierlich ansteigen. Doch noch immer investieren viele Unternehmen nicht genug, um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeitenden am Arbeitsplatz nachhaltig zu stärken. Dabei sollte es doch im Interesse …

Verdacht auf Berufskrankheiten und Arbeitsunfälle im ersten Halbjahr 2018 gestiegen

Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle ist im ersten Halbjahr 2018 gesunken. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die ihr Verband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) jetzt veröffentlicht hat. Danach starben 206 Beschäftigte durch einen Arbeitsunfall, 17 …

Steuer- und Überwachungstätigkeiten: Mitarbeiter über Vorsorgen aufklären

Vorsorgeuntersuchungen sind nicht nur deshalb wichtig, weil sie gesetzlich vorgeschrieben sind. Vor allem schützen sie die Mitarbeiter, indem sie frühzeitig gesundheitliche Gefährdungen erkennen. Viele Vorsorgeuntersuchungen sind freiwillig – aber dadurch nicht weniger sinnvoll. Arbeitgeber sollten deshalb ihre Mitarbeiter für das …

Den „blauen Montag“ gibt es nicht – Wissenswertes über Fehlzeiten

Wenn Mitarbeiter häufig oder lange fehlen, dann hat das meist ernste Gründe – und auch ernste Folgen für das Unternehmen. Die Wissenschaftler Uwe Brandenburg und Peter Nieder haben in ihrem Buch „Betriebliches Fehlzeiten-Management“ dieses Phänomen sehr ausführlich untersucht. Dabei haben …

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Mitarbeiter einbinden und Angebote machen

Die WENZA EWIV nimmt auch intern das betriebliche Gesundheitsmanagement ernst. Um zu erfahren, wie es um die Zufriedenheit und die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestellt ist, führte sie deshalb im April 2017 eine Mitarbeiterbefragung durch. Darin wurden zum Beispiel …

Partnerschaft mit der DEHOGA Niedersachsen

Mehr als 7.000 Unternehmen der Hotellerie und Gastronomie sind in der DEHOGA Niedersachsen organisiert. Für viele von ihnen ist die Einhaltung aller Gesetze und Vorschriften zur betrieblichen Prävention eine besondere Herausforderung. Denn für die Branche gelten spezielle Regeln. Einige Beispiele: …

Betriebliches Eingliederungsmanagement – nicht ohne meinen Betriebsarzt

Seit 2004 sind Arbeitgeber verpflichtet, ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten, wenn ein Mitarbeiter innerhalb von zwölf Wochen mehr als sechs Wochen arbeitsunfähig ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Mitarbeiter durchgehend krank war oder ob sich mehrere Fehlzeiten auf …

Von der Gefährdungsbeurteilung zur richtigen Vorsorge

Gefährdungsbeurteilungen bilden die Basis des betrieblichen Gesundheitsmanagements und sind für jeden Arbeitsplatz gesetzlich vorgeschrieben. Aus den Gefährdungsbeurteilungen leiten sich diejenigen Vorsorgeuntersuchungen ab, die der Arbeitgeber gemäß der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) seinen Mitarbeitern anbieten muss. Dabei unterscheidet der Gesetzgeber …