Telefon: 040 422 36 112

Bundesregierung empfiehlt infektionsschutzgerechtes Lüften

5. Okt 2020 | Betriebsarzt erklärt

Regelmäßiges Lüften ist wichtig, denn es kann Schimmelbildung in Räumen vermeiden. Lüften kann zudem das Infektionsrisiko senken. Besonders in der kalten Jahreszeit wird richtiges Lüften für den Infektionsschutz wichtig. Deshalb hat die Bundesregierung in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, kurz BAuA, eine „Empfehlung zum infektionsschutzgerechten Lüften“ beschlossen.

Infektionsgerechtes Lüften: die aktuelle Erkenntnislage

Die Empfehlung der Bundesregierung zum infektionsgerechten Lüften beschreibt die aktuellen Erkenntnisse zum Thema und gibt konkrete Handlungsempfehlungen vor:

  • Stoßlüften und kontinuierliches Lüften,
  • regelmäßige Filterwechsel von Lüftungsanlagen,
  • Installation von mobilen Luftreinigern.

Generell wird empfohlen ein konkretes Lüftungskonzept zu erarbeiten. Denn Anlagentechniken, Betriebsweisen und Branchen können sehr individuelle Maßnahmen erfordern. Dienstleister wie die PROTEKTO können Ihnen bei der Erstellung solcher Konzepte unter die Arme greifen.

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel

Erste Erkenntnisse zur Lüftung als Schutzmaßnahme flossen auch in die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel ein. Die BAuA berichtet in einer PM: „Zur Aufarbeitung des Themengebietes wurde unter Federführung der BAuA, begleitet durch das Bundesarbeitsministerium, das Bundesgesundheitsministerium und das Bundeskanzleramt ein Expertenaustausch durchgeführt. Die Empfehlung der Bundesregierung ‚Infektionsschutzgerechtes Lüften‘ fasst dessen Erkenntnisse zusammen.“ Relevante Leitfragen sowie Infos zu den Hintergründen und Zusammenhängen dahinter bietet der baua:Fokus „Infektionsschutzgerechtes Lüften – Hinweise und Maßnahmen in Zeiten der SARS-CoV-2-Epidemie„. Dieser Leitfaden bietet zudem Hinweise für geeignete Maßnahmen innerhalb eines Lüftungskonzepts.

Arbeitsschutz den Profis überlassen

Immer mehr Unternehmen lagern den Arbeitsschutz an externe Dienstleister aus. Das hat viele Vorteile:

  • Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie die Belegschaft können sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren,
  • Unternehmen stellen sicher, dass alle gesetzlichen Anforderungen an den Arbeitsschutz umgesetzt werden
  • Professioneller Arbeitsschutz verhindert Ausfälle und Fehlzeiten von Mitarbeitenden und erhält so nachhaltig den Erfolg von Unternehmen

Sie möchten mehr erfahren? Sprechen Sie uns gerne an.

 

Bedarfsrechner "Einsatzzeiten"

So gewinnen Sie einen ersten Überblick darüber, wie lange der Betriebsarzt in Ihrem Unternehmen tätig sein muss.

Alle relevanten Gesetze
im Überblick

Informieren Sie sich hier, welche Gesetze im Bereich der betrieblichen Prävention für Sie wichtig sind. 

Aktuelle Nachrichten zu Vorschriften, Verordnungen, Regeln

 Informieren Sie sich hier über die aktuelle Berichterstattung zu Vorschriften, Verordnungen und Regeln, die sie im Bereich der betrieblichen Prävention beachten müssen.

WENZA TÜV-Süd Zertifikat ISO 9001 Unser Unternehmen ist zertifiziertnach ISO 9001. Mehr dazu unter Zertifizierung.

Teilen