Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – ein Rückblick auf 100 Tage

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in allen 28 Mitgliedstaaten der EU einheitlich die europäische Datenschutzgrundverordnung. Eine Verordnung hat direkt gesetzgebenden Charakter. Darauf aufbauend konnten einzelne Mitgliedsstaaten Sonderregelungen zusätzlich verabschieden. Diese zusätzlichen Gesetze dürfen jedoch das Schutzniveau nicht verringern. Deshalb hat Deutschland das bereits vorher bestehende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) neu formuliert. …

Stets sichtbar für die Mitarbeiter: Aushang zur Datenschutz-Sprechstunde

Im beruflichen Alltag kann es schnell vorkommen, dass Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter Rat von Datenschutz- und IT-Experten brauchen: Sind im Unternehmen wichtige Daten verlorengegangen? Gibt es eine Anfrage zur Speicherung von personenbezogenen Daten? Reichen die IT-Schutzvorrichtungen aus? In diesen Situationen ist es gut, wenn die Betroffenen schnell Hilfe erhalten. Die WENZA …

EU-DSGVO: Es ist soweit!

25.05.2018 – ab heute gilt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Damit gibt es eine neue gesetzliche Grundlage für den Datenschutz, die für alle deutschen Unternehmen gilt. Dies sind die neuen Rechte Ihrer Kunden: Recht auf Auskunft Recht auf Benachrichtigung Recht auf Berichtigung Recht auf Löschung Recht auf Sperrung Recht auf Widerspruch …

DSGVO-Albtraum-Brief: So sieht die Datenschutz-Realität ab dem 25.05.2018 aus

In genau drei Wochen, am 25.05.2018, löst die europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) zusammen mit dem neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) das bisherige Datenschutzrecht ab. Zwei Jahre hatten alle Unternehmen, Vereine und Organisationen Zeit, um sich auf die neuen Spielregeln vorzubereiten. Durch die Umkehr der Beweislast bedeutet das neue Recht vor allem, dass die …

Schutzschild Premium für den neuen Datenschutz

Um die betriebliche Prävention so einfach wie möglich zu machen, bietet die WENZA EVIV ihren Kunden für bestimmte Bereiche Leistungspakete an. Diese heißen Schutzschilde. Aktuell „brennt“ bei vielen Unternehmen vor allem das Thema Datenschutz. Denn spätestens ab dem 25. Mai 2018 müssen alle Unternehmen in Deutschland die neue europäische Datenschutzgrundverordnung …

Kooperation mit dem Bundesverband für Orthopädie und Unfallchirurgie

Der Umgang mit Patientendaten erfordert besondere Sensibilität und stellt Arztpraxen und medizinische Versorgungszentren (MVZ) vor Herausforderungen. Auch sie sind von der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) betroffen, die am 25. Mai 2018 endgültig in Kraft tritt. Der Bundesverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) hat deshalb jetzt eine Kooperation mit der WENZA …

Sensible Daten per E-Mail versenden?

Insbesondere aus dem beruflichen Alltag sind E-Mails nicht wegzudenken. Mittlerweile gibt es – dank Smartphone & Co. – kaum noch einen Ort in Deutschland, von dem aus wir keine E-Mails verschicken können: die Telefonnummer des Kollegen, das Protokoll des letzten Meetings oder eine wichtige Skizze – alles kein Problem. Aber …

Fit für den europäischen Datenschutz? Online-Test für Unternehmen

Weniger als sechs Monate bleiben noch, um sich auf die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), die am 25. Mai 2018 endgültig in Kraft tritt, vorzubereiten. Viele Unternehmen sind bereits gut aufgestellt. Andere arbeiten noch an der Umstellung. Für alle, die wissen wollen, wo sie im Hinblick auf das neue Datenschutzgesetz stehen, …

Hardware-Inventur: Alles neu macht der Mai…

…und zwar nicht nur in der Natur, sondern auch im Datenschutz. Am 25. Mai 2018 tritt die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Sie soll innerhalb der EU ein einheitliches Datenschutzrecht etablieren und gemeinsame Standards schaffen. Mit der neuen Regelung kommen nicht nur zahlreiche Veränderungen und Verpflichtungen, sondern im schlimmsten …

Europäische Datenschutzgrundverordnung im Handwerk – das müssen Sie jetzt beachten

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Handwerksbetrieben, ob man mit der neuen Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt, überhaupt Berührungspunkte hat. Die meist überraschende Antwort lautet in der Regel: „Ja!“ Handwerksunternehmen gelten schon deshalb als „datenverarbeitende Unternehmen“, weil sie Mitarbeiterdaten erfassen und Kundendaten verarbeiten. Hierdurch …