Missverständliche Gesetzesänderung im Datenschutz: Darauf müssen Sie achten!

Seit dem 25.05.2018 gilt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Zugleich ist auch ein neues Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Kraft getreten. Dieses Gesetz besagte bisher, dass Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten benennen müssen. Bundestag und Bundesrat haben diese Grenze …

Datensicherheit professionalisieren mit der WENZA EWIV und m2solutions

Wann immer ein Computer mit dem Internet verbunden ist, sollte gewährleistet sein, dass genügend Maßnahmen im Hintergrund laufen, die die Daten auf dem Rechner schützen. Datenlecks und Cyberattacken verursachen hohe Kosten und schaden Unternehmen nachhaltig. Umso wichtiger ist es, die …

Die WENZA EWIV zu Gast beim 4. Norddeutschen Qualitätstag

Am 4. Juni 2019 versammelten sich Norddeutschlands Qualitätsmanagementexperten in Hamburg für den 4. Norddeutschen Qualitätstag. Mit dabei: die WENZA EWIV. „Wir sind Profi auf dem Gebiet der betrieblichen Prävention. Ein wichtiges Fachgebiet ist für uns somit auch das Qualitätsmanagement“, erklärt …

Artikel 26 der DSGVO: Joint Controllership – die „gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortlichen“

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in allen 28 Mitgliedstaaten der EU einheitlich die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). In Artikel 26 der DSGVO wird die Verarbeitung personenbezogener Daten durch mehrere gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortliche geregelt. Man spricht hier auch von …

Jahresbericht im Datenschutz – wirklich notwendig?

Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Beratung der Geschäftsführung, Überwachung der Datenverarbeitung – es gibt einige Aufgaben von Datenschutzbeauftragten, die sich direkt in der Datenschutzgrundverordnung nachlesen lassen. Nur für den Jahresbericht gibt es keine eindeutige gesetzliche Verpflichtung. „Schwierig“, weiß Kent Schwirz, …

DSGVO-konforme Aktenvernichtung – darauf sollten Sie achten!

Seriöse Unternehmerinnen und Unternehmer wissen: Sensible Daten gehören in den Schredder und nicht in den Hausmüll. Doch seit der Einführung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) müssen personenbezogene Unterlagen nach sehr genauen Vorgaben vernichtet werden. Diese kennen die Wenigsten. Schredder ist nicht …

Sechs Monate Datenschutzgrundverordnung: die ersten Urteile

Seit über sechs Monaten gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in allen 28 Mitgliedsstaaten der EU. Auf die DSGVO aufbauend konnten einzelne Mitgliedsstaaten zusätzliche Sonderregelungen verabschieden. In Deutschland hatte dies eine Neuformulierung des bestehenden Bundesdatenschutzgesetzes(BDSG) zur Folge. Kaum ein Thema hat Unternehmerinnen …

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – ein Rückblick auf 100 Tage

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in allen 28 Mitgliedstaaten der EU einheitlich die europäische Datenschutzgrundverordnung. Eine Verordnung hat direkt gesetzgebenden Charakter. Darauf aufbauend konnten einzelne Mitgliedsstaaten Sonderregelungen zusätzlich verabschieden. Diese zusätzlichen Gesetze dürfen jedoch das Schutzniveau nicht verringern. Deshalb …