Diabetes-Check online


Typ-2-Diabetes ist weit verbreitet und eine ernste Stoffwechselerkrankung. Ihr Hauptmerkmal ist die gestörte Regulierung des Blutzuckerspiegels. Daraus folgt eine chronisch erhöhte Blutzuckerkonzentration, die unbehandelt zu Schäden an Blutgefäßen und Nerven führen kann. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit für Begleit- und Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenfunktionsstörungen, Schädigungen der Netzhaut, Depressionen und das diabetische Fußsyndrom.

Eine aktuelle Analyse der hkk Krankenkasse zeigt jetzt: Männer erkranken ab dem 40. Lebensjahr zunehmend häufiger an Diabetes als Frauen. Besonders groß ist der Unterschied ab dem 65. Lebensjahr: Während in dieser Altersklasse 13,3 Prozent der Männer betroffen sind, sind es bei den Frauen lediglich 9,1 Prozent.

Wie hoch ist das persönliche Risiko?

hkk Präventionsexperte Dr. Wolfgang Ritter appelliert deshalb besonders an Männer, ihren Blutzuckerspiegel bereits ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre überprüfen lassen, um frühzeitig einer Diabeteserkrankung vorbeugen zu können. Aus diesem Grund wird auch bei einigen arbeitsmedizinischen Vorsorgen (z.B. der Vorsorge Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten) Glucose (Zucker) im Urin oder Blut bestimmt. Wer sein persönliches Diabetes-Risiko testen möchte, kann das online auf der Website der Deutschen Diabetes Stiftung mit dem Gesundheitscheck Diabetes tun.

Ernährung und Lebensstil entscheidend

Der Bereichsleiter Versorgungsmanagement der hkk , Dr. Cornelius Erbe, erklärt, was zur Diabetes-Vorbeugung wichtig ist: „Nach dem heutigen Wissensstand sind für eine erfolgreiche Vorbeugung von Typ 2-Diabetes insbesondere Ernährung und Lebensstil entscheidend. Neben der Vermeidung von Übergewicht ist vor allem regelmäßige Bewegung von großer Bedeutung.“

Möchten Sie Ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, ihr Diabetes-Risiko zu senken? – Dann kontaktieren Sie die WENZA EWIV!

Related Posts