Am 25. Mai 2019 jährt sich das Inkrafttreten der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Ein Bericht des Europäischen Datenschutzausschusses (EDSA) zieht eine erste Bilanz: 56 Millionen Euro wurden bereits an Bußgeldern verteilt! Haben Sie sich mit dem Thema DSGVO ausreichend auseinandergesetzt? Haben Sie noch offene Fragen zum geltenden Recht oder Beratungsbedarf? Die WENZA EWIV beschäftigt Datenschutz-Expertinnen und -Experten, die jedem Kunden individuell helfen. Denn: Unwissen schützt nicht und kann teuer werden.

206.326 Verstöße in den ersten neun Monaten

Die Informationsplattform Internet World Business berichtet, dass insgesamt 206.326 Verstöße in den ersten neun Monaten DSGVO gemeldet wurden. Bei 65.000 davon handle es sich um Selbstanzeigen von Datenschutzbeauftragten der Firmen, die Datenlecks meldeten.

Bei 95.000 um eigentliche Verstöße gegen die neue Verordnung. „Diese Zahlen sollten Unternehmerinnen und Unternehmer überzeugen, sich dem Thema Datenschutz intensiv anzunehmen“, meint Cornelius Kalk, Bereichsverantwortlicher Datenschutz.

Die WENZA EWIV bietet

  • regelmäßige Check-ups der technischen Sicherheitssysteme,
  • externe Datenschutz-Beauftragte,
  • Beratung und Unterstützung,
  • Datenschutzanalysen (Audits),
  • Unterweisungen und Schulungen der Mitarbeitenden,
  • Erstellung oder Begutachtung von Datenschutzkonzepten sowie

rechtssichere Verträge und Datenschutzerklärungen.

Außerdem bietet die WENZA EWIV im Rahmen des Basis-Leistungspakets allen Kunden eine kostenlose Telefonsprechstunde zum Thema Datenschutz an. „Im hektischen Alltag kann es vorkommen, dass Mitarbeitende adhoc-Hilfe vom Datenschutz- und IT-Experten brauchen“, sagt Cornelius Kalk. „Für genau diese Fälle ist unsere Sprechstunde da.“

Möchten Sie mehr erfahren? Sprechen Sie uns gerne an!

Weitere Beiträge