Gesundheitsreport 2018: Wie viele Tage fehlen die deutschen Arbeitnehmenden durchschnittlich und warum?


Der Winter ist da und ob in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder im Büro selbst: es wird gehustet und geschnieft – die Krankmeldungen häufen sich. Doch wieviele Tage sind die deutschen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Jahr wirklich krank? Und welches sind die häufigsten Gründe für die Fehlzeiten? DerGesundheitsreport 2018 der Techniker Krankenkasse sorgt für interessante Erkenntnisse.

Fehlzeiten gesunken

Im Jahr 2017 wurden bei Mitgliedern der TK insgesamt 5,79 Millionen Arbeitsunfähigkeitsfälle und 77 Millionen Fehltage gemeldet. Damit sind die krankheitsbedingten Fehlzeiten bei erwerbstätigen Personen leicht gesunken. Die durchschnittlich gemeldete Fehlzeit lag 2017 bei 15,1 Tagen pro Kopf, 0,13 Tage weniger als im Vorjahr.

 

Dauer der Arbeitsunfähigkeitsfälle gestiegen

Während es 2017 zu einem leichten Rückgang der Fehlzeiten kam, berichtet der Gesundheitsreport der TK von einem Anstieg der durchschnittlichen Dauer von Arbeitsunfähigkeitsfällen um 2,3 Prozent. Das Fazit: Erwerbstätige waren im Jahr 2017 zwar seltener, dafür aber länger krankgeschrieben.

Wo tut’s denn weh?

Laut des Reports der TK sind vor allem psychische Erkrankungen für die Fehlzeitenvon Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern verantwortlich. Anders als bei anderen rankheiten war bei den Arbeitsausfällen aufgrund von psychischen Störungen ein Anstieg zu verzeichnen: die Zahl stieg 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Prozent. Jede erwerbstätige Person war damit 2017 durchschnittlich 2,71 Tage mit einer psychischen Erkrankung krankgeschrieben! 

Die WENZA EWIV ist Profi auf dem Gebiet der betrieblichen Prävention und beschäftigt sich im Zuge dessen schon lange mit dem Thema der psychischen Gesundheit. Das Unternehmen hilft Arbeitgebenden mit gezielten Maßnahmen, den Krankheitsstand im Unternehmen dauerhaft zu senken und die psychische Gesundheit der Belegschaft zu fördern. 
MöchtenSie mehr erfahren, um die Gefahren psychischer Belastungen zu minimieren und die ganzheitliche Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden zu stärken? Sprechen Sie uns gerne an!

Weitere Beiträge