Telefon: 040 422 36 112

Medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken bleiben eine wichtige Schutzmaßnahme vor Covid-19

Medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken bleiben eine wichtige Schutzmaßnahme vor Covid-19

Medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken: Viele Menschen haben sich mittlerweile an das Tragen der Masken gewöhnt. Und doch werden mit den Lockerungen in Bezug auf die Covid-19-Schutzmaßnahmen auch kritische Stimmen gegenüber der Maskenpflicht laut. Dabei existieren etliche Studien, die die Effektivität der Mund-Nasen-Schutzmasken bestätigen.

Mund-Nasen-Schutzmasken: Verringerung der Kontamination

Es liegen diverse Studien vor, die belegen, dass durch das Tragen der Masken eine Übertragung von Covid-19 zwar nicht verhindert werden könne, eine Kontamination von Luft und Oberflächen aber verringert werde. “Jedes virusbeladene Partikel, das in einer Maske zurückgehalten wird, kann nicht als Aerosol in der Luft hängen oder auf eine Oberfläche fallen, um später durch Berühren aufgenommen zu werden”, wird die Medizinerin. Catherine M. Clase vom Online-Magazin futurezone.at zitiert.

Im Supermarkt, im öffentlichen Nahverkehr und bei der Arbeit

Die Maskenpflicht gilt nach wie vor beim Besuch von Läden und Supermärkten, im öffentlichen Nahverkehr, überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Das heißt: auch bei der Arbeit. Als Arbeitgeber sollten Ihre Mitarbeitenden gemäß des SARS-CoV-2- Arbeitsschutzstandards immer dann getragen werden, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet und Atemschutz in Sinne einer Schutzausrüstung nicht gewährleistet ist. Sollten Sie Mitarbeitende beschäftigen, die zur Risikogruppe einer Covid-19-Infektion gehören, kann es sinnvoll sein, diese gruppe im Homeoffice arbeiten zu lassen oder einen Betriebsarzt zu konsultieren, ob das permanente Tragen einer Schutzmaske sinnvoll ist.

Die gesetzliche Lage

Die arbeitsmedizinische Vorsorge bildet gemeinsam mit der Arbeitssicherheit den Kern des Arbeitsschutzes. Die rechtliche Grundlage bilden das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG), Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), die Vorschriften der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sowie die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV). Diese Gesetzte regeln, dass Arbeitgebende dazu verpflichtet sind, in regelmäßigen Abständen zu analysieren, welche Gefahren für ihre Mitarbeitenden am Arbeitsplatz lauern. Entsprechende Maßnahmen müssen nach der Analyse der Gefährdungen erarbeitet und umgesetzt werden. Es empfiehlt sich, einen Betriebsarzt hinzuzuziehen, der Vorsorgemaßnahmen durchführt.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, melden Sie sich gerne jederzeit bei den Expertinnen und Experten der WENZA EWIV.

Arbeitsmedizin: für die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden und den Erfolg Ihres Unternehmens

Sind die Arbeitsplätze meiner Mitarbeitenden ergonomisch gestaltet? Halten meine Mitarbeitenden Ruhepausen ein? Wie empfinden sie das Arbeitsklima? Der Bereich der Arbeitsmedizin ist facettenreich und jede dieser Facetten sollte Beachtung finden, wenn Ihnen die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden am Herzen liegt. Und das sollte sie, denn gesunde und zufriedene Mitarbeitende stellen die Weichen für den Erfolg Ihres Unternehmens.

Lesen Sie hier spannende Artikel rund um das Feld der Arbeitsmedizin. Zum Beispiel zum Thema Bildschirmarbeitsplätze. Diese können erhebliche Gefährdungen für Rücken und Augen darstellen.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihr Unternehmen ausreichend arbeitsmedizinisch aufgestellt ist, melden Sie sich gerne bei unseren Expertinnen und Experten.

Sprechen Sie uns an!

Bedarfsrechner "Einsatzzeiten"

So gewinnen Sie einen ersten Überblick darüber, wie lange der Betriebsarzt in Ihrem Unternehmen tätig sein muss.

Alle relevanten Gesetze
im Überblick

Informieren Sie sich hier, welche Gesetze im Bereich der betrieblichen Prävention für Sie wichtig sind. 

Aktuelle Nachrichten zu Vorschriften, Verordnungen, Regeln

 Informieren Sie sich hier über die aktuelle Berichterstattung zu Vorschriften, Verordnungen und Regeln, die sie im Bereich der betrieblichen Prävention beachten müssen.

WENZA TÜV-Süd Zertifikat ISO 9001 Unser Unternehmen ist zertifiziertnach ISO 9001. Mehr dazu unter Zertifizierung.

Teilen